Was nun?


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Jan
1

Hallo Niels,

warum Du bloggst, kann ich Dir natürlich nicht sagen, aber Du tust es wohltuend gut. Und ich hoffe sehr und ganz egoistisch, daß Deine Frage nach dem Warum, nicht der Anfang vom Ende Deines öffentlichen Schreibens ist. Zumal, wie Du treffend herausstellst, die Zahl der gut geschriebenen persönlichen Blogs ohne lebensberatendes Heititei tatsächlich immer geringer zu werden scheint.

Ich freue mich auf jeden Fall jedesmal über neue Texte, Zitate oder Zweierleis von Dir.

Also von mir aus: weiter so! Laß mich und andere an Deinem Zwang zu schreiben bitte weiterhin teilhaben. Auch völlig grundlos…

Viele Grüße

Jan

Laura
1.1

Hey Nils,

wann habe ich angefangen deinen blog zu lesen? weiss nicht mehr. irgendwann. und dann fand ich ihn so beeindruckend, dass ich alles, alles, so nach und nach nachgelesen habe. Und erst vor ein paar Wochen wieder, habe ich dich einem Freund als meinen Lieblingsbloger vorgestellt.

Wenn ich dir bisher nie ein feedback gegeben habe, dann weil ich selbst eher verschlossen bin, nicht gerne ueber mich selbst spreche. Nun merke ich, dass das falsch war. Du haettest dich gefreut ueber eine Antwort von mir. Oder von anderen. Heute hole ich das nach und moechte dir zurufen: dein blog, deine Worte, sind mir Eingebung und Aufforderung meine eigenen Gedanken aus ihrer Lethargie zu befreien. Lass raus, was dich bewegt. Es bewegt auch Deine Leser.

Gruss

Laura

uli
2

Mir geht's ja ähnlich, aber wir du siehst, sind da draußen Leute, die speziell dich lesen wollen. Mich eingeschlossen.

Natürlich wirkt Bloggersdorf ein bisschen ausgestorben, aber hinter manchen Vorhängen rührt sich noch was. Und gelegentlich trifft man sich noch in der Kneipe an der Ecke namens "Spreeblick"; auch wenn die nur noch einmal im Monat offen hat.

Die tolle neue Facebook-Mall in der großen Stadt nebenan ödet mich jedenfalls an und ich weiß nicht, was ich da soll.

Niels
3

Liebe Leute, danke für Euren Zuspruch. Auch an die, die mir still und leise Mails geschrieben haben. Tatsächlich bin ich ja auch ein der Facebook-Mall unterwegs, aber dort ist die Situation kaum besser. Man könnte natürlich polemische Memes mit falschen Infos posten, das würde abgehen. Aber so Zeug, das zur Verarbeitung Gehirn benötigt, geht dort auch nicht. Generell gibt es eine gewisse Ernüchterung. In der Musikwelt habe auch ich geglaubt, Creative Commons wäre ein gutes Modell, jetzt sind alle beim Streaming angekommen, aber hören tun meine Musik deswegen nicht mehr Leute, im Gegenteil, alles geht noch mehr unter.

Letztendlich merke ich, dass ich all das durchaus auch für eine gewisse Aufmerksamkeit mache. Und das möchte ich mir durchaus zugestehen. Und wenn das Gefühl ist, dass die ausbleibt, dann bekommt der Sinn schon deutlich Risse. Und der letzte Kommentar hierzublog war am 2. Juni. OK, Spam bekomme ich jeden Tag, aber darauf bilde ich mir nichts ein.

Niels
4

Um das Problem etwas zu explorieren habe ich für einen Post mit Link zu diesem Blog-Eintrag Werbung auf Facebook geschaltet. Ergebnis: Um 22 Leser für diesen Beitrag zu bekommen, musste ich 12€ ausgeben.

Früher hatte ich hier ein kleines Text-Werbebanner, das meine Hosting-Kosten reingespielt hat. Jetzt müsste ich für Leser bezahlen. Die Zeiten ändern sich.

ke
5

Ich lese dein Blog via Feedly. Wie viele das sonst tun, versteckt dieser webbasierte Feedreader leider recht gut.

Auch wenn ich durchaus spät bin mit dem Lesen und jetzt auch mit dem Kommentieren, aber gesagt wollte ich es trotzdem haben. Ich lese hier auch und stoße auf neue Beiträge über das Blogger-Dashboard (bzw. meine Blogroll).

Was mich zum Absetzen eines Kommentars jetzt veranlasste, weiß ich auch nicht - wahrscheinlich die Richtigkeit deiner Worte -, aber deine Toogle-Sidebar hat mich auf jeden - das wollte ich mal gesagt haben - vor langer Zeit dazu inspiriert so etwas Ähnliches auch in meinen Blog einzubauen. Also eine Seitenleiste, die auf Klick ausklappt. Du hast mich ergo inspiriert, ganz unmusikalisch :-)


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Google the Site
Das Obligatorische

 
Oder: Die Seite von Zwei bei Facebook besuchen.
Eigenwerbung
Verwaltung des Blogs
Login
Impressum

Siehe www.drni.de