Straßenmusikverordnung


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Ja ja, die Metzinger sind ein eigentümliches und bisweilen recht grummeliges Völkchen. Grummelig vor allem dann, wenn man das Image des "Mekka des Fabrikverkaufs" stören könnte. Schließlich, so denkt sich der städtische "Outlet City"-Vermarkter, soll der aus Zürich mit dem Porsche herangebrauste Schnäpchenjäger Schnäpchen jagen und nicht durch Straßenmusik vom Geld ausgeben abgelenkt werden.

Etwas Anderes dagegen sind die offiziellen Events, wie z.B. nächstes Wochenende die Wiedereröffnung des Lindenplatz inmitten der Shoppingmeile. Da werden dann semi-prominente Special Guests geladen, die irgendwie ganz meinem Bild meiner Heimatstadt entsprechen. Plastikprunk eben, alles aus der Retorte.

Hallo,

seit vielen Jahren mach ich Straßenmusik da ich proffesioneller Musiker bin und die Abendauftritte manchmal nicht ausreiche um über die Rubdebn zu kommen.

Die Verordnungen in den meisten Städten Deutschlands sind so was von Künstlerfeindlich, es ist echt zum Haare raufen, Verstärker sind kategorisch verboten, selbst, wenn sie nur 3 Watt haben. Nun bin ich Sänger und brauche etwas Playbackuntermalung, da ich leider keine Gitarre spiele... und da geht's schon los ... aber ich benutze inzwischen mein Handy als Unterstützung, damit hatte ich bis jetzt kein Problem ... ist ja auch nicht wirklich laut, meine Stimme dagegen schon... aber zum Glück ist die nicht elektronisch :-)

Diese Verordnungen kennen nur Schwarz und Weiß dazwischen gibt es KEINE Luft ...

Schade ... muss man halt ins Ausland ausweichen, dort gibt es diese Regeln in den meisten Fällen nicht... tja.. Good old Germany halt...

Hubertus von Garnier


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA




Google the Site
Das Obligatorische

 
Oder: Die Seite von Zwei bei Facebook besuchen.
Eigenwerbung
Verwaltung des Blogs
Login
Impressum

Siehe www.drni.de